Hier könnt ihr nach den Ausschuss-Sitzungen eine Zusammenfassung der besprochenen Themen finden.

Wir werden in den Sitzungen immer Zeit für einen öffentlicheren Teil einplanen, wer also Fragen und Themen gerne direkt mit dem Ausschuss besprechen möchte:

Bitte nennt der Abteilungsleitung eure Themen bis 1 Woche vor der Sitzung.

Protokoll zur Abteilungsversammlung am 8.2.2019

 

Anwesende laut Teilnehmerliste: 42, davon wahlberechtigte Mitglieder: 37

 

1. Bericht des Abteilungsleiters

  • Das Rennen 2018 ging ziemlich komplikationslos über die Bühne, waren fast 200 Starter zu verzeichnen, das Essen war wie immer hervorragend und die Stimmung prima.

  • Es war wohl auch das letzte Race-Meeting, das die ehemalige BMX Strecke noch eingebunden hatte, hier wird sich in 2019 einiges ändern. Beim Race Meeting 2019 am 1. Juni wird es eine überarbeitete Streckenführung geben sowie Änderungen im Reglement. Am 18.2. findet die erste Rennsitzung statt.

  • Der neue Bikepark ist sehr weit fortgeschritten.
    Die Strecke wurde nach ersten Probefahrten sehr gelobt, das ist auch in seinem kleinen Video auf der Homepage dokumentiert.
    Es gibt noch einiges zu tun dort bis zur Eröffnung am 12. Mai. Es muss bepflanzt werden, einige Feinarbeiten an der Strecke fallen bestimmt noch an, Wege müssen angelegt werden usw.
    Synergien mit der zeitgleichen Baustelle der Skirollerstrecke wurden genutzt, was bzgl. des Ablaufs und der Kosten vorteilhaft war.
    Die Abrechnung ist noch nicht komplett, die noch notwendigen Investitionen lassen sich nicht genau beziffern, aber nach derzeitigem überschlägigen Stand werden sich die Gesamtkosten deutlich unter dem bislang benannten Kostenrahmen bewegen.

  • Eine Art Premiere gab es am 2. Februar mit dem „Testfest“ im alten Steinbruch: Wir wollten es einfach mal probieren, und: Es war klasse. Sehr erfreulich war die Tatsache, dass nicht nur viele MTB Team Mitglieder da waren, sondern auch etliche Leute aus anderen Abteilungen, einfach zum gemeinsam feiern. Die zwei Hauptverantwortlichen haben das beeindruckend auf die Beine gestellt, und sie haben sich auch bereit erklärt, die Federführung für das Programm der Streckeneröffnung am 12. Mai in die Hand zu nehmen.

     

2. Bericht des Trainervertreters

  • Andreas gibt einen kurzen Rückblick über 2018. Seit der letzten Abteilungsversammlung im Herbst 2018 wurde das Wintertraining (Hallentraining, Techniktraining und Training im Muskelkater) geplant und bisher erfolgreich durchgeführt.

  • 2019 fand bereits ein Rollentraining und ein Vorbereitungstraining für den Athletiktest statt. Auch dieses Jahr wollen wir wieder in Kooperation mit Münsingen verschiedene Veranstaltungen für unsere jungen Fahrer durchführen, bisher gibt es noch keine genaue Planung.

  • In der Planung ist das Trainingslager in den Osterferien 2019. Ziel hierfür ist Dahn im Pfälzer Wald. Es sind bereits auch einige Kids angemeldet.

  • Termine für die verschiedenen Rennen werden auf der Homepage veröffentlich, sobald bekannt.

  • Andreas lobt das tolle Engagement unserer jungen Trainer, kommt bei den Kids auch gut an.

 

3. Bericht der Kassiererin

Anja Schweizer stellt die finanzielle Bilanz der Aktionen 2018 vor:

  • Fahrradbazar

  • Brotbackaktion

  • MTB Rennen

  • Pizzaaktion

  • Crepesverkäufe

 

Es wurden bei allen Aktionen Überschüsse erzielt

 

 

4. Bericht der Kassenprüfer

  • Es werden grundsätzlich die Aufgaben der Kassenprüfer im Sinne von „Qualitätsprüfern“ erläutert

  • Es wird darauf hingewiesen, dass auch kleine Unstimmigkeiten in der Kassenführung eines Vereins bereits Folgen hinsichtlich der Gemeinnützigkeit / Steuerpflicht haben können.

  • Die Bestände der Konten und der Barkasse werden genannt.

  • Kleinere Unstimmigkeiten konnten vor der Abteilungsversammlung geklärt werden.

  • Der unterzeichnete Kassenprüfungsbericht wurde dem Abteilungsleiter übergeben.

  • Im Anhang zu diesem Bericht wurden noch offene Fragen und Vorschläge benannt, diese werden im Ausschuss besprochen.

  • Ein Kassenprüfer empfiehlt eine Entlastung des Vorstandes,
    Ein Kassenprüfer verzichtet auf eine solche Empfehlung.

     

5. Entlastung der Vorstandschaft

  • Die Abstimmung zur Entlastung der Vorstandschaft wird von Christoph Loser geleitet.

  • Auf Anfrage stimmt die Versammlung zu, per Handzeichen abzustimmen.

  • Es gibt eine zusammenfassende Abstimmung zur Entlastung des gesamten Vorstandes.

  • Die Mitgliederversammlung entlastet den Vorstand mit 29 Ja-Stimmen, 4 Nein-Stimmen und 4 Enthaltungen.

     

6. Wahlen

Der Abteilungsleiter bittet die Mitgliederversammlung um Verständnis, dass Daniela Buck, Anja Schweizer, Susanne Strahl-Baur und Christian Jakobi sich nur noch für ein Jahr zur Wahl stellen und anschließend ihre Ämter abgeben werden. Er äußert die Hoffnung, dass sich bereits innerhalb dieser Zeit Interessierte finden, die diese Aufgaben gerne übernehmen möchten und auf diese Weise eine geordnete und gut vorbereitete Übergabe erfolgen kann.

 

Zur Wahl stehen:

 

Abteilungsleiter
Stellvertr. Abteilungsleiterin
Trainervertreter
Seine Stellvertreterin
1. Kassiererin
2. Kassiererin
1. Kassenprüfer
2. Kassenprüfer
1. Jugendvertreter
2. Jugendvertreter

 

Für die Ämter des Vertreter Breitensport sowie des Schriftführers gibt es keine Kandidaten.

Für die Wahl der Abteilungsleitung, der Kassierer und der Kassenprüfer wurde eine geheime Wahl per Stimmzettel beantragt. Zur Vereinfachung des gesamten Wahlvorganges wurden daraufhin Wahlzettel für die alle Kandidaturen vorbereitet und ausgegeben.

Die Auszählung der abgegebenen Stimmzettel wurde durch einen zweiköpfigen Wahlausschuss vorgenommen, es lagen die Stimmzettel von 37 Wahlberechtigten vor.

 

Die Abstimmung ergab die Wahl von:

 

Abteilungsleiter: Christian Jakobi mit 27 Stimmen für 1 Jahr

Stellvertr. Abteilungsleiterin: Susanne Strahl-Baur mit 29 Stimmen für 1 Jahr

1. Trainervertreter: Andreas Planitschka mit 37 Stimmen für 2 Jahre

2. Trainervertreterin: Carolin Steudle mit 37 Stimmen für 2 Jahre

1. Kassiererin: Anja Schweizer mit 27 Stimmen für 1 Jahr

2. Kassiererin: Daniela Buck mit 28 Stimmen für 1 Jahr

1. Kassenprüfer: Jochen Eggert mit 34 Stimmen für 2 Jahre

2. Kassenprüfer: Christoph Nöchel mit 25 Stimmen für 2 Jahre

1. Jugendvertreter: Johannes Haase mit 31 Stimmen für 2 Jahre

2. Jugendvertreter: Adrian Hummel mit 35 Stimmen für 2 Jahre

 

7. Fragen, Anträge, Sonstiges

  • Es wird eine übersichtliche Aufstellung der Kosten für die neuen Trikots, insbesondere hinsichtlich der Kostenanteile des Teams beantragt.
    Erläuterung soweit möglich: Aufgrund der Auftragsbearbeitung durch den Hersteller mit Fehldrucken und Fehllieferungen kann bis heute noch keine endgültige Abrechnung erstellt werden. Es sind noch nicht alle Trikots abgeholt und bezahlt, außerdem ist unklar, wieviele der Fehldrucke zum vergünstigten Preis gekauft und wieviele zurückgegeben werden.

Der Kostenanteil für das Team von kann daher derzeit nur geschätzt werden.

  • Es wird die Einsetzung eines Gremiums zur Überarbeitung der derzeitigen Satzung mit anschließender Beschlussfassung durch die Mitgliederversammlung beantragt.
    Der Abteilungsleiter spricht sich dagegen aus, hier wäre seines Erachtens der richtige Weg, zunächst einmal dem Ausschuss entsprechende Änderungsvorschläge vorzulegen.

Eine Abstimmung der Mitgliederversammlung findet nicht statt, da der Antrag zurückgezogen wird.

 

Ende der Sitzung um 23.00 Uhr

Der Ausschuss seit dem 8.2.19

 

  • Abteilungsleiter: Christian Jakobi

  • Stellvertretende Abteilungsleiterin: Susanne Strahl-Baur

  • Jugendleiter: Johannes Haase

  • Stellvertretender Jugendleiter: Adrian Hummel

  • Vertreter der Trainerschaft: Andreas Planitschka

  • Seine Stellvertreterin Trainerschaft: Carolin Steudle

  • Kassiererin: Anja Schweizer

  • Stellvertretende Kassiererin: Daniela Buck

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mountainbike-Team TSV Böhringen